Archive für den Monat: September, 2012

Weniger Tweets, mehr Blog.

Weniger hängen, mehr Bewegung.

Weniger Rücksicht, mehr Hängen.

Weniger Frust, mehr Fanta.

Weniger Wespen, mehr Drums.

Weniger Sudan, mehr Aufklärung.

Weniger Aufklärung, mehr Aufopferung.

Weniger suchen, mehr finden.

Weniger skypen, mehr besuchen.

Weniger Ordnung, mehr Chaos.

Weniger Rand, mehr Mitte.

Weniger Kunst, mehr Meese.

Weniger Bildung, mehr Bilder.

Weniger Kooperation, mehr Konfrontation.

Weniger Konfrontation, mehr Kooperation.

Weniger Bank, mehr Geld.

Weniger Brieftasche, mehr Brusttasche,

Weniger Herz, mehr Kontrolle.

Weniger Trolle, mehr Trolle.

Weniger Graffiti, mehr Flammen.

Weniger Resignation, mehr Follower.

Weniger Stumpfsinn, mehr Blödsinn.

Weniger Vergessen, mehr Vergeben.

Weniger Verdrängen, mehr Vergeben.

Weniger Akzeptieren, mehr Vergeben.

Weniger Vergeben, mehr VERBEN SCHREIBT MAN KLEIN, ZIEGE!!!

Advertisements

Die Sonne hat heute gute Laune, selbst wenn sie auf mich scheinen muss. Ich respektiere das. Sitz draussen, angelehnt an so einem Ding mit so grünen Flusen an den Enden. Haha verarscht! Ich weiß natürlich von Minecraft dass das ein Baum sein muss. Es ist 11:11 und wenn man das zusammenwurstet und mit 2 multipliziert kommt 9 raus, oder so. Niemandem wird die wunderbare Symmetrie so vieler heiliger Zahlen entgehen. Ich will lediglich darauf hinaus, dass ich nicht weiß was ich schreiben soll. Oh, Schulanfang oder so. Leute schleppen Leckereien durch die Gegend. Und das ohne Eskorte. Fast schon arrogant wie sicher die sich fühlen. Dabei hatte ich noch kein Frühstück und mein Magen die Kapazität, eine Mett-Giraffe zu verdauen. Justin-Dustin interessiert sich doch sowieso nur für seine… DER KLEINE BASTARD HAT 3 (in Worten. DREI!) SCHULTÜTEN?! Dafür dass er nur Vieren und Klassenverweise nach Hause bringen wird?! Dafür dass er Jasmin-Maria in der 7. schwängern wird?!

[/emo an]
Ich hatte eine Schultüte und die war doof :(. Alle anderen Kinder hatten Kinderlade und Jojos bekommen, nur ich Schulzeug. Ich war meine ganze schulische Laufbahn der, der auf Bleistiften statt Lollis rumkaut. Nur als Sündenbock war ich ziemlich gut. Der Klassenbeste sozusagen. Seltsam eigentlich dass meine ehemaligen Mitschüler das Klassentreffen überlebt haben. Das klingt jetzt bestimmt verbittert. Aber ich bin zufrieden, wirklich.

[/emo aus]

Die Schulanfangsdelegation blickt traurig drein. Anscheinend haben sie realisiert dass Schulanfang nicht zwingend bedeutet dass man das Balg den Vormittag über los ist und man sich in Ruhe über die eigene Schulzeit unterhalten kann. Die verpassen aber nichts, da 84% aller Sätze erfahrungsgemäß sowieso nur aus den Wörtern „ich“, „also“, „bei“ und „mir“ bestehen. So, ich steh jetzt auf und geh ritzen.  Und zwar „die Schlampe hat dich nie geliebt!“ unter jeden Eintrag der Parkbank.